Kein Dalai Lama in Dharamsala

Standard

Sechs Stunden halsbrecherische Autofahrt mit gefühlten hundert Haarnadelkurven von Amritsar in Richtung Nord-Osten und wir sind in Dharamsala, dem Sitz der Tibetiscben Exilregierung. Leider ohne den Dalai Lama, der die Sommermonate wohl nutzt, um Tempel in Ladakh zu besuchen… Aber auch ohne den Lama – hier begegnet einem der Buddhismus auf Schritt und Tritt, am häufigsten natürlich in Gestalt der Nonnen und Mönche in ihren weinroten Gewändern (siehe heutiges Foto). Ansonsten ist McLeods Ganj, der obere Ortsteil Dharamsalas, in dem sich neben dem Regierungskomplex und mehreren Tempeln vor allem Hotels, Cafes, Reisebüros, Geldwechselstuben und Souvenirläden auf zwei Parallelstraßen aneinandereihen, in den späten Nachmittagsstunden neblig und feucht, aber im Vergleich zu Amritsar angenehm kühl.
Nach ausgiebigem Bummel die Gassen herauf und herunter (eigentlich in umgekehrter Reihenfolge) passiert heute nicht mehr viel. Morgen ist autofreier Tag für uns und wir werden den Tag zur Akklimatisierung nutzen; immerhin sind wir von 230 m ü.M. auf 1680 m „geklettert“.

20120808-185447.jpg

Advertisements

Eine Antwort »

  1. Perfektes Wetter in Chennai – Regen in Dharamsala! Schade, dass der Ausflug zu den Wasserfällen nicht möglich war…dafür gab es sicher lecker Kaffee?! Morgen seid ihr wieder unterwegs und erobert euch die nächsten “Höhen” – gute Reise euch “Dreien” weiterhin!
    Deine Ruth

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s